Drei Viertel der Erdoberfläche sind mit Wasser bedeckt. Die gesamte Wassermenge beträgt etwa 1,4 Milliarden Kubikkilometer. Davon sind 92,2 % Salzwasser, das Eis der Pole und Gebirge enthält weitere 2,2 %. 

Das Süßwasser der Flüsse, der Seen und des Grundwassers der Kontinente macht nur 0,6 % der gesamten auf der Erde vorhandenen Wassermenge aus. Durch die Sonnenenergie ist Wasser einem ständigen Kreislauf unterworfen. Es verdunstet an der Oberfläche der Meere und Kontinente. Der aufsteigende Wasserdampf kühlt sich in der Höhe ab und kondensiert zu Wolken. Bei weiterer Abkühlung geben diese ihre Feuchtigkeit als Niederschlag ab. Wasser ist am Aufbau der Pflanzen- und Tierwelt maßgeblich beteiligt. Der menschliche Körper besteht aus 60 bis 70 % Wasser, manche Gemüse und Früchte zu mehr als 90 %. Beim erwachsenen Menschen beträgt der tägliche Wasser-Bedarf etwa 35 g je kg Körpergewicht. 


Wasser, Eigenschaften:
Schmelzpunkt 0 °C
Siedepunkt 100 °C
Spezifisches Gewicht
Wasser bei 0 °C 0,999.868
Eis bei 0 °C 0,9168
Wasser bei 4 °C 1,0

Wasser kann wie folgt unterschieden werden
Nach Vorkommen:


Nach Verwendung:


Wasser, Schätzungen des Wasserbestandes der Erde in Kubikkilometer
Ozean 20 x 10E8
Eis 4,5 x 10E7
Grundwasser (tiefes) 1,3 x 10E7
Süßwasserseen 2 x 10E5
Salzseen 1,6 x 10E5
Grundwasser (Oberflächig) 1 x 10E5
Atmosphäre 2 x 10E4
Lebewesen, (gebunden) 8 x 10E3
Wasserläufe 2 x 10E3

---> Siehe auch:
"Wasser" findet sich im UNSPSC Code "12162501"
Wasser in Öl Emulsionsbrecher

"Wasser" findet sich im NACE Code "51.54"
Großhandel mit Metall- und Kunststoffwaren für Bauzwecke sowie Installationsbedarf für Gas, Wasser und Heizung

"Wasser" findet sich im WZ2003 Code "24.13.0"
Destilliertes Wasser


Weitere Definition:
Wasser ist unser Lebenselexier. Mensch, Frosch und Regenwurm bestehen zu Dreiviertel aus Wasser. Die Sonnenblume oder die Gurke setzen sich sogar fast ganz aus Wasser zusammen. Deshalb haben Menschen und Tiere Durst, und Pflanzen vertrocknen, wenn sie nicht gegossen werden.


Weitere Definition:
Wasser ist ein nicht ersetzbarer Naturstoff und Urquell allen Lebens auf der Erde.
Es ist eine geschmack- und geruchlose, durchsichtig klare und farblose Flüssigkeit, die aus zwei der am häufigsten verbreiteten Elemente der Natur besteht: Wasserstoff (2 Teile, "H" für Hydrogenium) und Sauerstoff (1 Teil, "O" für Oxygenium). Natürliches Wasser enthält neben Schwebstoffen aus mineralischen und organischen Bestandteilen in gelöster Form verschieden Gase (z. B. Sauerstoff) und Feststoffe (z. B. Nährsalze).
Wasser kommt vor z. B. als Oberflächenwasser, Quellwasser, Grundwasser, wird verwendet als Trinkwasser, Brauchwasser, Löschwasser, oder aber auch als Abwasser und wird auch aufgrund seiner Inhaltsstoffe als z. B. Mineralwasser, Salzwasser, Süßwasser bezeichnet.
71 % der Erdoberfläche bestehen aus Wasser. Der gesamte Wasserschatz der Erde beträgt rund 1.386.000.000 Milliarden Kubikmeter (das entspricht fast 28 Millionen mal dem Inhalt des Bodensees), wovon nur rund 0,6 % als Grundwasser vorhanden ist.
Im Wasser gelöste Nährstoffe (z. B. Kohlenstoffdioxid, Phosphate, Nitrate, Kalk und Natrium) sind maßgeblich für die Gewässerfruchbarkeit.



Buchliste: Wasser.