Alternativer Landbau
Eine Form der Landwirtschaft nach bestimmten Richtlinien. Dabei wird vor allem auf folgendes geachtet: maximale Nutzung des betriebseigenen Stoffkreislaufs, Verzicht auf chemisch-synthetisierte Produktionsmittel und statt dessen Verwendung bestimmter Hilfs- oder Pflegemittel für Boden, Pflanzen und Tiere, die natürlichen Ursprungs sind.

Möchten Sie den obigen Eintrag korrigieren oder Ihr Unternehmen der Rubrik hinzufügen? Änderungen sind kostenlos. Schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.

Ähnliche Artikel

Bäume ■■■
Bäume: Bäume sind die größten Pflanzen der Erde und daher die wichtigsten Lieferanten von Sauerstoff, . . . Weiterlesen
Genehmigungsbedürftige Anlagen ■■■
Genehmigungsbedürftige Anlagen: Fachausdruck aus dem Bundes-Immissionsschutzgesetz; gewerblich genutzte . . . Weiterlesen
Ökologie ■■■
Ökologie: Ökologie (griechisch: "oikos" = Haus und "logos" = Lehre) ist die Lehre von den Wechselbeziehungen . . . Weiterlesen
Immission ■■■
Eine Immission bzw. Immissionen sind auf Menschen, Tiere, Pflanzen oder Sachen einwirkende Luftverunreinigungen, . . . Weiterlesen
Umweltgefährliche Stoffe ■■■
Umweltgefährliche Stoffe: Als 'umweltgefährlich' werden Stoffe oder Zubereitungen eingestuft, wenn . . . Weiterlesen
Umweltstandards ■■■
Schadstoff ■■■
Von Schadstoffen können schädliche Wirkungen auf Lebewesen und Sachgüter ausgehen. Zu den Schadstoffen . . . Weiterlesen
Bewässerung ■■■
Klärschlammverwertung ■■■
Klärschlammverwertung: Etwa 25\% der in der Bundesrepublik Deutschland anfallenden kommunalen Klärschlämme . . . Weiterlesen
Kompost ■■■
Kompost: Kompost ist ein wertvolles Bodenverbesserungsmittel, er entsteht bei der Verrottung organischer . . . Weiterlesen