Lexikon P

Alles über die Umwelt, Umweltmanagement +++ 'Petroleum', 'Pathogen', 'Phosphat'
English: Process
Ein Prozess (alte Schreibweisen Prozeß, Process, Proceß) ist der systematische Verlauf einer Entwicklung, bei dem einzelne Schritte (Prozessschritte, Prozessstufen) sinnvoll aufeinander aufbauen und bei vergleichbaren Prozessen in gleicher Weise aufeinander aufbauen.
Pflanzenkläranlagen unterscheiden sich von technischen Kläranlagen dadurch, dass in ihnen das Abwasser ohne künstliche Belüftung (d.h. Sauerstoffzufuhr) durch eine Bodenpassage gereinigt werden soll.
Pestizide ist ein Sammelbegriff für alle chemischen Schädlings­bekämpfungs­mittel. Am häufigsten verwendet werden Insektizide, Herbizide und Fungizide.
Der pH-Wert ist ein Maß für die Wasser­stoff­ionen­konzentration und damit für die Säure­konzentration in wäßrigen Lösungen (eine Säure ist laut Definition ein Stoff, der in wäßriger Lösung Wasserstoff­ionen zu bilden vermag).
Pathogen krankmachend (eine --->Krankheit erzeugend)
Der Peilstab ist ein Gerät zur Füllstandsmessung. Dabei wird der Stab in die Flüssigkeit hineingetunkt.
Polyethylenterephthalat (PET) ist ein chemischer Stoff, der 1941 in England erfunden wurde. Seine Haupteinsatzgebiete sind sehr dünne Folien, Textilien und Lebensmittelbehälter (PET-Flasche).
Der Planvorbehalt ist ein Begriff aus dem § 35 Abs. 3 Satz 3 BauGB
Die Privilegierung der Wind- und Wasserenergie ist durch den Gesetzgeber mit einer Erweiterung der öffentlichen Belange nach § 35 Abs. 3 BauGB verbunden worden, die auch privilegierteren Vorhaben entgegen stehen können.