Das Stoffstrommanagement zielt auf die ökologisch und ökonomisch effiziente Beeinflussung von Stoffströmen unter Berücksichtigung sozialer Aspekte. Ausgangspunkt ist eine möglichst umfassende Stoffstromanalyse, die eine medienübergreifende Bewertung ermöglicht. Darauf aufbauend sind Strategien zu entwickeln, um die Ziele zu erreichen. Prinzipiell geht es dabei um die Senkung des Materialdurchsatzes durch die gesamte Wirtschaft und um die Verringerung und den Ersatz ökologisch bedenklicher Stoffe.
Weitere Definition:
Unter Stoffstrommanagement versteht man das zielorientierte Beeinflussen der Materialströme, um die Menge der benutzten Stoffe zu reduzieren, ihre Nutzung zu intensivieren, Emissionen zu reduzieren und ihren Kreislauf so weit wie möglich zu gewährleisten
Buchliste: Stoffstrommanagement

Möchten Sie den obigen Eintrag korrigieren oder Ihr Unternehmen der Rubrik hinzufügen? Änderungen sind kostenlos. Schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.

Ähnliche Artikel