- Systemnutzungsgrad : Effizienz der gesamten Solaranlage über einen längeren Zeitraum, d. h. Verhältnis von Solarertrag zu Einstrahlungssumme. Bei Kollektoranlagen gibt der Systemnutzungsgrad an, wie effizient die Strahlungsenergie in Wärme umgesetzt wird. Überdimensionierte Kollektoranlagen haben einen hohen solaren Deckungsanteil, wegen nicht nutzbarer Überschüsse im Sommer jedoch einen vergleichsweise geringen Systemnutzungsgrad.

Möchten Sie den obigen Eintrag korrigieren oder Ihr Unternehmen der Rubrik hinzufügen? Änderungen sind kostenlos. Schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.

Ähnliche Artikel

Solare Kühlung ■■■■
Die Solare Kühlung nutzt die Tatsache, dass gerade wenn die Solaranlage den meisten Strom produziert . . . Weiterlesen
Lebens- und Funktionsprinzip ■■
Solaranlage ■■
Solaranlage: Solaranlagen sind Einrichtungen, die die Sonnenstrahlung nutzen; sie setzen sich aus Solarmodulen, . . . Weiterlesen
Unternehmen im Klimawandel ■■
Die Wirtschaft ist einer der großen Einflussfaktoren beim Klima. Moderne Unternehmen im Klimawandel . . . Weiterlesen
Hypokauste ■■
Hypokauste: Hypokauste sind Kamin- oder Kachelöfen, die nur über Strahlung die Wärme über einen Langen . . . Weiterlesen
Latentwärmespeicher ■■
Latentwärmespeicher: Latentwärmespeicher sind Wärmespeicher, bei denen ein Speichermedium während . . . Weiterlesen
Börse auf allerwelt-lexikon.de
Boerse: Eine Börse ist ein organisierter Markt für Wertpapiere, Devisen, bestimmte Waren oder ihre . . . Weiterlesen