- Systemnutzungsgrad : Effizienz der gesamten Solaranlage über einen längeren Zeitraum, d. h. Verhältnis von Solarertrag zu Einstrahlungssumme. Bei Kollektoranlagen gibt der Systemnutzungsgrad an, wie effizient die Strahlungsenergie in Wärme umgesetzt wird. Überdimensionierte Kollektoranlagen haben einen hohen solaren Deckungsanteil, wegen nicht nutzbarer Überschüsse im Sommer jedoch einen vergleichsweise geringen Systemnutzungsgrad.

Related Articles

Ähnliche Artikel

Reflexionsverlust ■■■■
Im Umweltkontext bezieht sich Reflexionsverlust auf die Verringerung der Menge an Sonnenlicht oder anderer . . . Weiterlesen
Wetter ■■■■
Im Umweltkontext bezieht sich "Wetter" auf die kurzfristigen atmosphärischen Bedingungen, die innerhalb . . . Weiterlesen
Gebäudeisolierung auf architektur-lexikon.de■■■■
Gebäudeisolierung ist eine Maßnahme im Bauwesen, die darauf abzielt, die thermische und akustische . . . Weiterlesen
Energiespeicher ■■■■
Energiespeicher dienen der Speicherung von Energie zur späteren Nutzung. Ist die Speicherung einer Energieform . . . Weiterlesen
Mobile Heizzentrale ■■■■
Eine Mobile Heizzentrale ist eine transportable Einheit oder Anlage, die in der Lage ist, Wärme zu erzeugen . . . Weiterlesen
Solare Kühlung ■■■■
Die Solare Kühlung nutzt die Tatsache, dass gerade wenn die Solaranlage den meisten Strom produziert . . . Weiterlesen
Leistung ■■■
Unter Leistung (P) versteht man das Verhältnis der Arbeit zur Arbeitszeit (Arbeit/Zeit). Je mehr Zeit . . . Weiterlesen
Produktion ■■■
Die Produktion, (vom Lateinischen producere = hervor führen. Sybonym: Fertigung, Fabrikation, Herstellung) . . . Weiterlesen
Zenit ■■■
Der Begriff Zenit im Umweltkontext bezieht sich auf den höchsten Punkt des Himmels über einem bestimmten . . . Weiterlesen
Regeltechnik ■■■
In der Umwelttechnik bezieht sich die Regeltechnik auf die Anwendung von automatisierten Regelund Steuersystemen . . . Weiterlesen