Eine Entsiedelungsregion ist eine Region, die durch starke Abwanderung geprägt sind. Oft entstehen solche Gebiete durch den wirtschaftlichen Niedergang. Der Weggang der ersten Bewohner verschlechtert nach und nach die Infrastruktur (Ärzte, Post, Polizei, Feuerwehr, Einzelhandel, Schulen) bis schließlich nur noch diejenigen dort leben, die keine Infrastruktur und keinen Arbeitsplatz mehr brauchen.

Related Articles

Ähnliche Artikel

Hausanschluss auf architektur-lexikon.de■■■■
Ein Hausanschluss ist ein wesentlicher Bestandteil der Infrastruktur eines Gebäudes, der es mit Versorgungsleitungen . . . Weiterlesen
Urbane Regeneration auf architektur-lexikon.de■■■■
Urbane Regeneration bezieht sich im Architekturkontext auf den Prozess der Erneuerung und Wiederbelebung . . . Weiterlesen
Siedlung ■■■■
Eine Siedlung, auch Ansiedlung, Ort oder Ortschaft, ist heute ein geographischer Ort, an dem Menschen . . . Weiterlesen
Stadtplanung ■■■■
Stadtplanung im Umweltkontext bezieht sich auf den Prozess der Gestaltung und Entwicklung von städtischen . . . Weiterlesen
Raumordnung ■■■■
Raumordnung : In einem so dicht besiedelten Gebiet wie der Bundesrepublik Deutschland kann die wirtschaftliche . . . Weiterlesen
Lebensqualität auf architektur-lexikon.de■■■
Im Architekturkontext bezieht sich der Begriff Lebensqualität auf das Maß, in dem die physische Umgebung . . . Weiterlesen
Kuwaiter auf allerwelt-lexikon.de■■■
Die Bewohner von Kuwait heißen Kuwaiter. "Kuwaiter" ist also ein Begriff, der sich auf eine Person bezieht, . . . Weiterlesen
Abwasserentsorgung auf architektur-lexikon.de■■■
Die Abwasserentsorgung im Architekturkontext bezieht sich auf das System und die Prozesse, die entwickelt . . . Weiterlesen
Wohneinheit auf architektur-lexikon.de■■■
Eine Wohneinheit bezieht sich auf eine individuelle Wohnstätte oder eine autonome Einheit innerhalb . . . Weiterlesen
Baustruktur auf architektur-lexikon.de■■■
Baustruktur bezieht sich im Architekturkontext auf das fundamentale Skelett oder die Konstruktion eines . . . Weiterlesen