Als Schlammbelastung (BTS) stellt bei Kläranlagen das Verhältnis der täglich zugeführten BSB-(Biochemischer Sauerstoffbedarf) Fracht im Abwasser zur im Belebungsbecken vorhandenen Biomasse dar, wobei die Biomasse meist als Trockensubstanz (TS) bestimmt wird. Eine geringe Schlammbelastung kann zu Blähschlamm, eine hohe Schlammbelastung zur Überlastung führen.

Related Articles

Ähnliche Artikel

Blähschlamm ■■■■■
Blähschlamm (Belebtschlamm) besteht aus einund mehrzeiligen Kleinlebewesen (zB. Bakterien, Pilzen) im . . . Weiterlesen
Lamellenklärer ■■■■■
Der Lamellenklärer ist ein wichtiger Bestandteil der Abwasserreinigung. Seine Aufgabe ist die Trennung . . . Weiterlesen
Einwohnergleichwert ■■■■
Der Einwohnergleichwert (EGW) dient als Einheit zum Vergleich von gewerblichem oder industriellem Schmutzwasser . . . Weiterlesen
Belüftung ■■■■
Belüftung bedeutet allgemein den Gasaustausch zwischen Wasser und Luft zum Einbringen von Sauerstoff . . . Weiterlesen
Aerob ■■■■
Aerob ("Mit Luft(-Sauerstoff)") ist eine Eigenschaft der Lebensweise von Organismen, die zum Leben Sauerstoff . . . Weiterlesen
Tropfkörperverfahren ■■■■
Tropfkörperverfahren : Abwasserreinigung mit Hilfe von aerob en, schmutzabbauenden Mikroorganismen, . . . Weiterlesen
Belebungsbecken ■■■■
Das Belebtschlammverfahren (auch kurz Belebungsverfahrenengl.: activated sludge process) ist ein Verfahren . . . Weiterlesen
Rücklaufschlamm ■■■■
Im Umweltkontext bezieht sich Rücklaufschlamm auf einen Prozess in Kläranlagen, bei dem ein Teil des . . . Weiterlesen
Biologische Abwasserreinigung ■■■■
Die Biologische Abwasserreinigung ist einen Methode zur Reinigung von Abwasser. Dabei werden die im Abwasser . . . Weiterlesen
Biologische Behandlung ■■■■
Biologische Behandlung bezieht sich auf Verfahren zur Abwasserund Abfallbehandlung, bei denen Mikroorganismen . . . Weiterlesen