Tetrachlordibenzodioxin (TCDD) ist die giftigste Substanz aus der Gruppe der 75 möglichen chlorierten Dibenzodioxine und der 135 chlorierten Dibenzofurane, die zusammen als Dioxin bezeichnet werden. Sie traten als unerwünschte Nebenprodukte insbesondere bei der Herstellung z.B. von Pentachlorphenol (PCB) und anderen chemischen Produkten auf. PCB wurde 1989 u. a. aufgrund dieser Verunreinigungen in Deutschland verboten. Dioxine entstehen zudem bei Verbrennungsprozessen von kohlestoffhaltigem Material in Anwesenheit von Chlor. Der Eintrag von Dioxin in die Umwelt ist aufgrund einschneidender gesetzlicher Maßnahmen in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen (Seveso).
Buchliste: Tetrachlordibenzodioxin

Ähnliche Artikel


Möchten Sie den obigen Eintrag korrigieren oder Ihr Unternehmen der Rubrik hinzufügen? Änderungen sind kostenlos. Schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.