Der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) ist eine 1856 gegründete Vereinigung. Mit über 150.000 Mitgliedern ist er die größte Ingenieurvereinigung in Deutschland und drittgrößter Regelsetzer in Deutschland. Zusammen mit dem DIN und der DKE erarbeiten sie Regeln und Normen und sind damit wichtiger Partner der deutschen Wirtschaft und Wissenschaft.

Related Articles

Ähnliche Artikel

Technische Regeln ■■■■
Technische Regeln : Dieser Begriff umfasst Richtlinien, Normen, Regeln, Anleitungen, Vorschriften, Arbeitsund . . . Weiterlesen
Zivilgesellschaft ■■■■
In der politischen Diskussion wird heute mehr und mehr von der so genannten Zivilgesellschaft (oft auch . . . Weiterlesen
Wasserwirtschaft ■■■
Als Wasserwirtschaft wird nach DIN 4049 die zielbewusste Ordnung aller menschlichen Einwirkungen auf . . . Weiterlesen
Nachhaltige Unternehmensführung ■■■
Die nachhaltige Unternehmensführung verfolgt das Ziel, die drei Aspekte der Nachhaltigkeit, den ökonomischen, . . . Weiterlesen
Deutsches Institut für Normung auf industrie-lexikon.de■■■
Deutsches Institut für Normung eV. (DIN) ist der Name eines eingetragenen gemeinnützigen 1917 gegründeten . . . Weiterlesen
VDI-Richtlinie 2714 auf wind-lexikon.de■■■
Die Richtlinie des Vereins deutscher Ingenieure VDI-Richtlinie 2714 (Schallausbreitung im Freien) wird . . . Weiterlesen
VDI - Verein Deutscher Ingenieure auf wind-lexikon.de■■■
Der VDIVerein Deutscher Ingenieure eV. ist eine gemeinnützige und unabhängige Organisation und ist . . . Weiterlesen
Abwassertechnische Vereinigung ■■■
Abwassertechnisch e Vereinigung : Die Abwassertechnische Vereinigung eV. St. Augustin (ATV) will die . . . Weiterlesen
Verein ■■■
Der Verein (etymologisch: aus vereinen, eins werden und etwas zusammenbringen) bezeichnet eine freiwillige . . . Weiterlesen
Unternehmen auf finanzen-lexikon.de■■■
Ein Unternehmen ist ein wirtschaftliche Einheit mit folgenden EigenschaftenDas Streben nach Gewinn, Die . . . Weiterlesen