- Schimmelpilzbildung : Feuchte Wände durch mangelhafte Belüftung der Räume oder unzureichende Wärmedämmung von Wand- oder Deckenflächen bilden einen guten Nährboden für Schimmel- oder Sporpilze. Auch im Bettsystem, vor allem in schlecht durchlüfteten Matratzen im Bereich der Auflagestellen auf glatten Oberflächen oder auf Rosten, können sich Schimmelpilze ansiedeln. Sie ernähren sich von abgestorbenem organischem Material. Deshalb ist richtiges Belüften ein ganz wichtiger Faktor für gesundes Wohnen. Wichtig für eine gleichmäßige Luftumwälzung in Wohn- und Arbeitsräumen ist auch eine ausreichende Hinterlüftung. Räume mit Untergrundfeuchtigkeit sollten vor dem Tapezieren konsequent saniert werden.
Buchliste: Schimmelpilzbildung

Möchten Sie den obigen Eintrag korrigieren oder Ihr Unternehmen der Rubrik hinzufügen? Änderungen sind kostenlos. Schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.

Ähnliche Artikel