Neu hergestellte Stoffe, die erstmals auf den Markt kommen sollen, müssen nach dem Chemikaliengesetz noch vor ihrem Verkauf auf mögliche gefährliche Eigenschaften geprüft werden. Aufgrund des Gesetzes müssen bestimmte Anforderungen bei der Kennzeichnung und Verpackung erfüllt werden. Gefährliche Stoffe können bestimmten Beschränkungen unterworfen oder auch ganz verboten werden

Möchten Sie den obigen Eintrag korrigieren oder Ihr Unternehmen der Rubrik hinzufügen? Änderungen sind kostenlos. Schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.

Ähnliche Artikel

Gefahrstoff-Verordnung auf industrie-lexikon.de■■■
Die Verordnung über gefährliche Stoffe (Gefahrstoff-Verordnung) ist eine am 1986-08-26 erlassene Bundesverordnung . . . Weiterlesen
Gefahrstoffe auf industrie-lexikon.de■■■
Gefahrstoffe sind laut Chemikaliengesetz (ChemG) gefährliche Stoffe , Zubereitungen oder Erzeugnisse, . . . Weiterlesen
Verkaufsprospekt auf finanzen-lexikon.de■■■
Ein Verkaufsprospekt beschreibt die Eigenschaften der zum Verkauf angebotenen Investmentanteile bzw. . . . Weiterlesen
DIN EN 131 auf industrie-lexikon.de■■
Die DIN EN 131 befasst sich mit der Normung von mobilen Standleitern im beruflichen und privaten Bereich. . . . Weiterlesen
Wasch- und Reinigungsmittelgesetz ■■
Nach dem am 1975-09-01 in Kraft getretenen Wasch- und Reinigungsmittelgesetz (WRMG) (BGBI I S. - - - . . . Weiterlesen
Aufbereitung ■■
- Aufbereitung : Zerkleinerung von Kunststoffen inklusive der Abtrennung von Störstoffen und der anschließenden . . . Weiterlesen
Gefährliche Stoffe ■■
Gefährliche Stoffe sind Stoffe oder Stoffgruppen, die wegen ihrer Giftigkeit, Langlebigkeit, Anreicherungsfähigkeit . . . Weiterlesen
Cetanzahl ■■
- Cetanzahl : Eine zentrale Anforderung an Dieselkraftstoff ist die Zündwilligkeit. - - - Da Dieselmotoren . . . Weiterlesen
Trinkwasser ■■
Unter Trinkwasser verstehen wir das für menschlichen Genuss und Gebrauch geeignetes Wasser, das bestimmte . . . Weiterlesen
DIN-Normen für Mineralöl ■■
Die DIN-Normen für Mineralöl dienen der Sicherung, Gewährleistung und Überprüfung der Qualität . . . Weiterlesen