Ein Direkteinleiter ist eine abwasserverursachende Anlage eines Grundstückseigentümers, deren Abwasser mit Zustimmung der Behörden nicht in eine Kanalisation, sondern direkt in ein Gewässer eingeleitet wird
Weitere Definition:
Gewerbe- und Industriebetriebe sind Direkteinleiter, wenn sie ihre Abwässer über eigene Kanalisationen direkt in ein Gewässer einleiten. Hierzu ist eine wasserrechtliche Erlaubnis nach dem Wasserhaushaltsgesetz erforderlich. Gegensatz: Betriebe, die ihre Abwässer zunächst in kommunale Kanalisationen und damit "indirekt" in Gewässer einleiten werden als Indirekteinleiter bezeichnet.
Buchliste: Direkteinleiter

Möchten Sie den obigen Eintrag korrigieren oder Ihr Unternehmen der Rubrik hinzufügen? Änderungen sind kostenlos. Schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.

Ähnliche Artikel

Indirekteinleiter ■■■■■■■■■■
Indirekteinleiter sind Gewerbebetriebe oder Privathaushalte, die ihre Abwässer in die öffentliche . . . Weiterlesen
Wasserhaushaltsgesetz ■■■■■■■
Rahmengesetz des Bundes zur Ordnung des Wasserhaushaltes mit grundlegenden Bestimmungen über wasserwirtschaftliche . . . Weiterlesen
Abwassereinleitung ■■■■■■■
Mindestanforderung ■■■■■■
Mindestanforderung: Mindestanforderungen an das Einleiten von Abwasser werden gesetzlich festgelegt. . . . Weiterlesen
Abwasserabgabe ■■■■■
Die Abwasserabgabe ist im Gesetz von 1976, wirksam ab 1981-01-01, geregelt. Für das Einleiten von . . . Weiterlesen
Abwasserreinigung ■■■■■
Sammelbezeichnung für alle Techniken zur Verringerung von Abwasserinhaltsstoffen durch biologische, . . . Weiterlesen
Fischtoxizität ■■■■■
Fischtoxizität: Fischtoxizität heißt wörtlich übersetzt Fischgiftigkeit. Sie ist eine wichtige . . . Weiterlesen
Abwasser ■■■■■
Um die Gewässer zu schützen, müssen die Schadstoffe durch Behandlung des Abwassers und andere Maßnahmen . . . Weiterlesen
Verrieselung ■■■■
Im Gegensatz zur Verregnung hat die Verrieselung den Zweck, Abwasser zu reinigen, wobei der Boden (Rieselfelder) . . . Weiterlesen
Vorbehandlung ■■■■
Innerbetriebliche Reinigungsmaßnahmen für gewerbliche und industrielle Abwässer vor deren Einleitung . . . Weiterlesen