Die Rohstoffproduktivität gibt an, wie effizient eine Volkswirtschaft mit nicht erneuerbaren Rohstoffen umgeht. Sie wird ausgedrückt als das Verhältnis von Bruttoinlandsprodukt zum Verbrauch an nicht erneuerbaren Rohstoffen.

Möchten Sie den obigen Eintrag korrigieren oder Ihr Unternehmen der Rubrik hinzufügen? Änderungen sind kostenlos. Schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.

Ähnliche Artikel

Bruttoinlandsprodukt auf finanzen-lexikon.de■■
- Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist der in Geldeinheiten ausgedrückte Wert aller Güter und Dienstleistungen,; . . . Weiterlesen
Bruttosozialprodukt auf finanzen-lexikon.de■■
Das Bruttosozialprodukt (BSP) dient als Indikator für die Wertschöpfungskraft eines Landes; - - Es . . . Weiterlesen
Investition auf industrie-lexikon.de■■
Als Investition bezeichnet man die langfristige Anlage von Finanzmitteln in Vermögensobjekten, die zukünftig . . . Weiterlesen
Energieproduktivität ■■
Nicht erneuerbaren Rohstoffe ■■
Die Größe der nicht erneuerbaren Rohstoffe setzt sich zusammen aus der inländischen Entnahme (ohne . . . Weiterlesen
BIP auf finanzen-lexikon.de
 Das BIP (Bruttoinlandsprodukt) ist der Marktwert aller Güter und Dienstleistungen, die innerhalb eines . . . Weiterlesen