Beim betrieblichen Umweltcontrolling handelt es sich um eine führungsunterstützende und abteilungsübergreifende Querschnittsfunktion, die innerhalb des betrieblichen Umweltmanagements die Information, Planung, Kontrolle und Koordination umfasst. Es zeigt nicht nur Umweltkosten und ökologische Einsparpotentiale auf, sondern ebenso umweltrelevante Risiken und Chancen. Umweltcontrolling geht damit über das formale Öko-Audit hinaus. Mit ihm können die Ziele der langfristigen Gewinnmaximierung und die der Existenzsicherung des Betriebes sichergestellt werden. Wichtige Instrumente des betrieblichen Umweltcontrollings sind Öko-Bilanzen, Öko-Audits und Umweltkennzahlen.

Möchten Sie den obigen Eintrag korrigieren oder Ihr Unternehmen der Rubrik hinzufügen? Änderungen sind kostenlos. Schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.

Ähnliche Artikel