Aufwindkraftwerke nutzen die Tatsache, dass warme Luft nach oben steigt. Ein Aufwindkraftwerk besteht aus einer großen überdachten Fläche (Kollektor) mit einem hohen Kamin in der Mitte. Die Sonne erwärmt die Luft unter dem Glas- oder Plastikdach. Die erwärmte Luft steigt im Kamin nach oben und treibt eine im Kamin eingebaute Turbine an, die mit Hilfe eines Generators diese Energie in Strom umwandelt.

Related Articles

Ähnliche Artikel

Balkonkraftwerk ■■■■■
Ein Balkonkraftwerk, auch bekannt als Mini-PV-Anlage oder Balkonsolaranlage, ist eine kleine Photovoltaikanlage, . . . Weiterlesen
Solarwärme ■■■■■
Solarwärme (Solarthermie) ist eine umweltfreundliche Energiequelle, die aus der Sonnenstrahlung gewonnen . . . Weiterlesen
Ökostrom ■■■■■
Ökostrom in DeutschlandDie deutschen Haushalte sind bereits Weltmeister beim Mülltrennen und beim Fußball . . . Weiterlesen
Sicherung von Solaranlagen ■■■■■
Solarzellen sind seit Jahren einer der vielversprechendsten Wege, grüne Energie zu erzeugen. Da letztendlich . . . Weiterlesen
Kurzumtriebsplantage ■■■■
Eine Kurzumtriebsplantage (KUP) ist eine Anpflanzung schnell wachsender Bäumen oder Sträucher mit geringen . . . Weiterlesen
London Array auf wind-lexikon.de■■■■
London Array ist ein bedeutendes Offshore-Windkraftprojekt, das in der Themse-Mündung vor der Küste . . . Weiterlesen
Klimaschutz beim Hausbau ■■■■
Unter dem Klimaschutz beim Hausbau versteht man alle Maßnahmen und Produkte, die beim Hausbau geeignet . . . Weiterlesen
Hausmüll ■■■■
Hausmüll ist der umgangssprachliche Begriff für Restabfälle aus privaten Haushaltungen. Hausmüll . . . Weiterlesen
REACH ■■■■
REACH steht für Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals‚ (Registrierung, . . . Weiterlesen
Energieholz ■■■■
Energieholz ist der Oberbegriff für forstwirtschaftliche Biomasse (Waldholz, Waldrestholz und ungenutzter . . . Weiterlesen