- Globalstrahlung : Summe aus direkter Sonnenstrahlung und diffuser Himmelsstrahlung auf die Horizontale. Die Erdatmosphäre verringert die Strahlungsleistung der extraterrestrischen Solarstrahlung (Solarkonstante) durch Absorption, Reflexion und Streuung, so dass sich die Bestrahlungsstärke auf der Erdoberfläche in unseren Breiten auf ca. 1.000 W/m2 (im Sommer, bei klarem Himmel, zur Mittagszeit) verringert. Das Sonnenenergieangebot schwankt in Abhängigkeit von meteorologischen Bedingungen und astronomischen Gesetzmäßigkeiten (die u. a. den jahreszeitlichen Verlauf bestimmen).

Die mittlere Jahressumme der Globalstrahlung (Solarenergie) auf eine horizontale Empfangsfläche beträgt in Norddeutschland etwa 1.000 kWh/m2. Das entspricht dem Energieinhalt von 100 Litern Heizöl oder 100 m3 Gas.
Buchliste: Globalstrahlung

Möchten Sie den obigen Eintrag korrigieren oder Ihr Unternehmen der Rubrik hinzufügen? Änderungen sind kostenlos. Schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.

Ähnliche Artikel