Solarkonstante, Wert der maximalen eingestrahlten Leistung pro Fläche außerhalb der Erdatmosphäre. Die Solarkonstante hat einen Wert von ca. 1.395 Watt/m2.
Weitere Definition:
Als Solarkonstante (S) wird die Strahlungsleistung der Sonne bezeichnet, die auf der Erdoberfläche senkrecht auf einen Quadratmeter trifft. Sie beträgt auf Meereshöhe 1,37 kW/m², in 3.400m Höhe 1,6 kW/m² und im Weltraum 1,9 kW/m². Im Weltraum ist die Sonnenstrahlung fast konstant. Auf der Erde ist sie jedoch neben Tages- und Jahreszeit auch von Breitengrad und Witterung abhängig.

Related Articles

Ähnliche Artikel

Wasser ■■■■■
Drei Viertel der Erdoberfläche sind mit Wasser bedeckt. Die gesamte Wassermenge beträgt etwa 1,4 Milliarden . . . Weiterlesen
Luft ■■■■■
Die Luft ist ein Gemisch aus Gasen, das die Erdatmosphäre formt und uns zum Atmen dient. Sie besteht . . . Weiterlesen
Erdatmosphäre ■■■■■
Die Erdatmosphäre (von griechisch atmos "Dampf" und sphaira "Kugel"), die Atmosphäre der Erde, ist . . . Weiterlesen
Treibhauseffekt ■■■■■
Der Treibhauseffekt wird größtenteils verursacht durch den Ausstoß von Treibhausgasen (THG) hervorgerufen . . . Weiterlesen
Erdoberfläche ■■■■■
Die Oberfläche der Erde (Erdoberfläche) ist die Schicht zwischen der Erdkruste bzw. Gewässern und . . . Weiterlesen
Globalstrahlung ■■■■■
Globalstrahlung : Summe aus direkter Sonnenstrahlung und diffuser Himmelsstrahlung auf die Horizontale. . . . Weiterlesen
Frühlingsanfang auf allerwelt-lexikon.de■■■■
Der meteorologische Frühlingsanfang wird von Meteorologen definiert und beginnt am 1. März in der nördlichen . . . Weiterlesen
Ozon ■■■■
Ozon (chemisches Zeichen O3) ist ein Sauerstoffmolekül und besteht aus drei Sauerstoffatomen. Noch in . . . Weiterlesen
Klimadaten ■■■■
Klimadaten spielen eine entscheidende Rolle im Umweltkontext und sind von großer Bedeutung für das . . . Weiterlesen
Geothermie ■■■■
Geothermie ist die in Form von Wärme gespeicherte Energie unterhalb der Erdoberfläche (Synonym: Erdwärme). . . . Weiterlesen