Der Kleinanlieferbereich befindet sich im Eingangsbereich einer Deponie. In diesem Bereich können private Bürger Abfälle, die nicht dem Anschlusszwang ihres Entsorgungsträgers unterliegen, andienen. Die Abfälle werden getrennt angenommen. Für folgende Fraktionen stehen in der Regel Container bereit: Grünabfälle, Schrott, Kunststoffabfälle, Bauabfälle usw.

Related Articles

Ähnliche Artikel

Shredder ■■■■■
ShredderIn Verwertungsbetrieben werden Holzund Metallshredder zum Zerkleinern und Aufbereiten von Abfällen . . . Weiterlesen
Eingangsbereich ■■■■■
Im Eingangsbereich einer Deponie wird sichergestellt, dass jede Deponierung kontrolliert abläuft. Zum . . . Weiterlesen
Reststoff ■■■■
Ein Reststoff ist ein Nebenprodukt, der in einem Produktionsprozess anfällt, der ursprünglich nicht . . . Weiterlesen
Petrochemie ■■■■
Unter Petrochemie (auch Petrolchemienach (griech.) petros = Fels und (lat.) oleum = Öl) versteht man . . . Weiterlesen
Sortierung ■■■■
Unter Sortierung versteht man in der Abfallwirtschaft die manuelle oder maschinelle Trennung von Abfallgemischen . . . Weiterlesen
Wertstoffcontainer ■■■■
Ein Wertstoffcontainer im Umweltkontext bezeichnet einen speziellen Behälter, der zur Sammlung und Trennung . . . Weiterlesen
Komposthaufen ■■■■
Komposthaufen bezeichnet im Umweltkontext eine Methode zur organischen Abfallverwertung, bei der Küchenabfälle, . . . Weiterlesen
Sickerwasser ■■■■
Sickerwasser ist Regenwasser, das zum Teil auf Deponien als anfallender Niederschlags versickert und . . . Weiterlesen
Zwischenlagerung ■■■■
Die Zwischenlagerung von Abfällen ist bei Behandlungsanlagen, zB. thermische Behandlung, zur Gewährleistung . . . Weiterlesen
Anlage ■■■■
Die Anlage ist ein Gebäudekomplex bzw. auch eine Zusammenstellung von Maschinen und technischen Geräten. . . . Weiterlesen