Das Potenzial von Grünabfall (Bioabfall) zur Energiegewinnung umfasst eine Vielzahl von Reststoffen, die für die Strom- und Wärmeproduktion genutzt werden können, z.B. in Biogasanlagen oder durch Beifeuerung in Müllverbrennungsanlagen und konventionellen Kraftwerken.

Bioabfälle umfassen alle Reststoffe im Sinne der Bioabfallverordnung aus Haushalten und Gewerbe wie z.B. Küchenabfälle und Reststoffe der Lebensmittelindustrie. Grünabfälle umfassen Grünschnitt aus der Garten-, Landschafts- und Parkpflege. Um das Potenzial der Bio- und Grünabfälle abzuschätzen, wird ein durchschnittliches Bio- und Grünabfallaufkommen pro Kopf berechnet. Auf Grundlage der jeweiligen Energiegehalte der angenommen Abfallbestandteile kann das Potenzial auf Ebene der Landkreise ermittelt werden. Je nach örtlicher Bevölkerungsentwicklung steigt oder fällt auch das Aufkommen von Bio- und Grünabfällen.

Ähnliche Artikel


Möchten Sie den obigen Eintrag korrigieren oder Ihr Unternehmen der Rubrik hinzufügen? Änderungen sind kostenlos. Schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.