Das Lebensmittelgesetz (Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetz, LMBG) vom 1974-08-15 ist ein reines Verbraucherschutzgesetz und neben dem Bundesseuchengesetz Grundlage der Trinkwasserverordnung. Es regelt den Verkehr mit Lebensmitteln, Tabakerzeugnissen, kosmetischen Mitteln und mit Bedarfsgegenständen, wobei letztere alle Gegenstände sind, die mit Lebensmittel in Berührung kommen oder auf diese einwirken

Möchten Sie den obigen Eintrag korrigieren oder Ihr Unternehmen der Rubrik hinzufügen? Änderungen sind kostenlos. Schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.

Ähnliche Artikel

Wassergesetze ■■■
Sammelbezeichnung für die Vorschriften des Bundes und der Länder im Bereich des Gewässerschutzes und . . . Weiterlesen
Bundesseuchengesetz ■■
Das Bundesseuchengesetz aus dem Jahr 1961 stellte bis zum 2000-12-31 die rechtliche Grundlage der Trinkwasserverordnung . . . Weiterlesen
Infektionsschutzgesetz ■■
Infektionsschutzgesetz: Infektionsschutzgesetz - IfSG - Das "Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von . . . Weiterlesen
Giftigkeit ■■
Dosis/Wirkung-Beziehungen; Giftigkeit (Toxizität) - Bei der Giftigkeit eines Stoffes unterscheidet . . . Weiterlesen
Nitrate ■■
General Food Law auf industrie-lexikon.de
Das General Food Law (Allgemeines Lebensmittelgesetz) ist eine; - - EU-Verordnung: EU-VO 178/2002/EG . . . Weiterlesen