Der Betriebswirkungsgrad ist der mittlere Energieumwandlungswirkungsgrad der gesamten Photovoltaik-Anlage repräsentiert den Anteil der eingestrahlten Solarenergie, der auf der Wechselstromseite einer netzgekoppelten Photovoltaik-Anlage für den Verbraucher nutzbar ist. Im Betriebswirkungsgrad der Photovoltaik-Anlage sind alle Verluste der einzelnen Systemkomponenten berücksichtigt. S.a. Systemnutzungsgrad.

Related Articles

Ähnliche Artikel

Solarthermie ■■■
Solarthermie: Wie der Name "Thermie" als Bezeichnung für Wärme bereits verdeutlicht, wird mit Solarthermie . . . Weiterlesen
Speicher ■■■
Ein Speicher (v. lat.: spicarium Getreidespeicher), je nach Zusammenhang auch Lager, Depot, Ablage, Puffer, . . . Weiterlesen
Einspeisung ■■■
Einspeisung bezieht sich im Umweltkontext auf den Prozess der Zuführung von erneuerbarer Energie oder . . . Weiterlesen
Verschattung ■■■
Verschattung (auch Schattenwurf genannt) bezieht sich auf das Phänomen, bei dem ein Objekt Licht abhält . . . Weiterlesen
Solarenergieerzeugung ■■■
Solarenergieerzeugung bezieht sich auf den Prozess der Umwandlung von Sonnenlicht in elektrische Energie. . . . Weiterlesen
Solarkraft ■■■
Solarkraft im Umweltkontext bezieht sich auf die Technologie und Praxis, Sonnenlicht in nutzbare Energie . . . Weiterlesen
Photovoltaikanlage auf architektur-lexikon.de■■
Die Photovoltaikanlage im Architekturkontext bezeichnet eine spezialisierte Einrichtung zur Umwandlung . . . Weiterlesen