- Ballungsraum : Großflächiges Gebiet mit mehreren Gemeinden, das durch eine dichte Besiedelung von Menschen, Produktions- und Dienstleistungsbetriebe und Verkehrseinrichtungen gekennzeichnet ist. In der Regel hat ein Ballungsraum mehr als 500.000 Einwohner mit einer Dichte von mindestens 1000 E./km². Durch die hohe räumliche Konzentration ergibt sich eine erhöhte Umweltbelastung durch mehr Abwasser, Abgase, Abfall und Lärm. In der Raumplanung wurde der Begriff schon länger durch die Bezeichnung Verdichtungsraum ersetzt.
Buchliste: Ballungsraum

Möchten Sie den obigen Eintrag korrigieren oder Ihr Unternehmen der Rubrik hinzufügen? Änderungen sind kostenlos. Schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.

Ähnliche Artikel

Technische Regeln ■■■
- Technische Regeln : Dieser Begriff umfasst Richtlinien, Normen, Regeln, Anleitungen, Vorschriften, . . . Weiterlesen
Abwasser ■■■
Um die Gewässer zu schützen, müssen die Schadstoffe durch Behandlung des Abwassers und andere Maßnahmen . . . Weiterlesen
Planvorbehalt ■■■
Der Planvorbehalt ist ein Begriff aus dem § 35 Abs. 3 Satz 3 BauGB; Die Privilegierung der Wind- und . . . Weiterlesen
Grünabfall ■■■
Das Potenzial von Grünabfall (Bioabfall) zur Energie­gewinnung umfasst eine Vielzahl von Reststoffen. . . . Weiterlesen
Verflechtungsbereich ■■■
Der Verflechtungsbereich besteht aus dem zentralen Ort und die mit ihm durch wirtschaftliche, kulturelle . . . Weiterlesen
Konzentration ■■■
Konzentration im Umweltbereich bedeutet; a) das Volumens eines bestimmten Stoffes im Verhältnis zu des . . . Weiterlesen
Luft ■■■
Die Luft ist ein Gemisch aus Gasen, das die Erdatmosphäre formt und uns zum Atmen dient; - Sie besteht . . . Weiterlesen
Abfall ■■
Abfall ist die summarische Bezeichnung für Gegenstände, Stoffe, Rückstände oder Reste, deren sich . . . Weiterlesen
Grenzwert ■■
Mit der Festlegung von Grenzwerten soll versucht werden, eine Gefährdung der Umwelt durch einen Schadstoff . . . Weiterlesen
Wasserbelastung ■■
Die Wasserbelastung ist die mittelbare oder unmittelbare Beeinträchtigung der Güte von Wasservorkommen. . . . Weiterlesen