Restrisiko ist das trotz technischer Vorsorge verbleibende Risiko des Versagens einer technischen Anlage . Das Restrisiko besteht in unvorhersehbaren Störfällen, Kombination von unglücklichen Umständen, die zu Störfällen führen, und im menschlichen Fehlverhalten. Zu gesellschaftlichen Konflikten über das Restrisiko kommt es bei Versagen von Anlagen mit ungeheuer großen Auswirkungen, wie Atomkraftwerk u.ä.

Möchten Sie den obigen Eintrag korrigieren oder Ihr Unternehmen der Rubrik hinzufügen? Änderungen sind kostenlos. Schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.

Ähnliche Artikel