Altkunststoffe sind bereits mindestens einmal verwendete Kunststoffe. Sie können im Rahmen des Kunststoffrecycling erneut verwendet werden. Plastiktragetaschen, Klarsichtfolien, Joghurtbecher, Waschmittelflaschen sind dafür Beispiele. Diese und die meisten anderen Kunststoffabfälle im Haushalt sind Verpackungen. Kunststoffe kann man grundsätzlich wiederverwerten. Wenig Probleme gibt es für sortenrein gesammelte Kunststoffe, die in werkstofflichen Verfahren z.B. zu Granulat verarbeitet werden. Für die Verwertung von Mischkunststoffen benötigt man dagegen aufwändige rohstoffliche und energetische Verfahren, die sich teilweise erst noch in der Entwicklung oder Erprobung befinden.

Möchten Sie den obigen Eintrag korrigieren oder Ihr Unternehmen der Rubrik hinzufügen? Änderungen sind kostenlos. Schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.

Ähnliche Artikel

Recycling ■■■
Recycling bedeutet Gewinnung von Rohstoffen aus Abfällen, ihre Rückführung in den Wirtschaftskreislauf . . . Weiterlesen
Wertstoff ■■■
Verpackung en zB. sind Wertstoffe, denn sie gehören nicht in die Restmülltonne, können bei entsprechender . . . Weiterlesen
Aufbereitung ■■■
Sekundärrohstoff ■■
Der Sekundärrohstoff ist ein durch Recycling wiedergewonnener Rohstoff. Die meisten Produkte können . . . Weiterlesen
Wirtschaft ■■
English: Economy; Der Begriff Wirtschaft bezeichnet alle Aktivitäten., die dazu dienen, unsere Umwelt, . . . Weiterlesen
Grünabfall ■■
Das Potenzial von Grünabfall (Bioabfall) zur Energie­gewinnung umfasst eine Vielzahl von Reststoffen. . . . Weiterlesen
Alternative Reinigungsmittel ■■
Alternative Reinigungsmittel: Alternative Reinigungsmittel versuchen die Umwelt zu erhalten und setzen . . . Weiterlesen
Sedimente als Verschmutzungsindikatoren ■■
Sedimente als Verschmutzungsindikatoren: Sedimente als Verschmutzungsindikatoren sind einen gute Möglichkeit, . . . Weiterlesen
Kunststoffe ■■
Kunststoff ■■
Der Kunststoff ist ein künstlich hergestellter Werkstoff, der sich chemisch aus sogenannten Polymeren . . . Weiterlesen