English: Recycling / Español: Reciclaje / Português: Reciclagem / Français: Recyclage / Italiano: Riciclaggio

Man unterscheidet stoffliche und energetische Verwertung von Abfällen. Die stoffliche Verwertung teilt man in drei Formen ein: 1. Substitution von Rohstoffen durch das Gewinnen von Stoffen aus Abfällen, z.B. Kupfer aus Kabelresten
2. Nutzung der stofflichen Eigenschaften der Abfälle für den ursprünglichen Zweck, z.B. Schmieröl aus Altöl
3. Nutzung der stofflichen Eigenschaften der Abfälle für andere Zwecke, z.B. Kompost aus organischen Abfällen als Bodenverbesserer

Von energetischer Verwertung spricht man, wenn der Hauptzweck in der Energierückgewinnung und nicht in der Beseitigung von schadstoffhaltigen Abfällen oder der Volumenreduzierung liegt. Der Heizwert des Abfalls soll mindestens 11000 kJ/kg (ohne Vermischung) betragen und ein Feuerwirkungsgrad von 75% erzielt werden.

Vorrang hat die besser umweltverträgliche Verwertungsart.

Beschreibung

Verwertung im Umweltkontext bezieht sich auf den Prozess, bei dem Abfälle und andere Ressourcen so behandelt werden, dass sie entweder wiederverwendet, recycelt oder energetisch genutzt werden können. Dieser Ansatz zielt darauf ab, die negativen Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren, indem Abfall vermieden und Ressourcen effizient genutzt werden.

Anwendungsbereiche

  • Recycling von Kunststoffen
  • Kompostierung von organischen Abfällen
  • Energetische Nutzung von Biomasse
  • Wiederverwendung von Verpackungsmaterialien

Risiken

  • Verschmutzung des Bodens und Grundwassers
  • Emmission von Schadstoffen bei der Verbrennung
  • Übernutzung von Ressourcen durch intensives Recycling

Beispiele

  • Altglas wird eingeschmolzen und zu neuen Glasprodukten verarbeitet.
  • Küchenabfälle können zu Kompost umgewandelt werden, um den Garten zu düngen.

Beispielsätze

  • Die Verwertung von Altpapier ist eine wichtige Maßnahme zur Ressourcenschonung.
  • Der Einsatz von Recyclinganlagen ist ein Schritt zur Reduzierung von Abfallmengen.
  • Wir helfen der Umwelt, indem wir die Verwertung von Elektroschrott unterstützen.
  • Die Gemeinde investiert in die Verbesserung der Verwertungsinfrastruktur.
  • Die Kinder lernen in der Schule, wie wichtig die Verwertung von Abfällen ist.

Ähnliche Begriffe

  • Recycling
  • Upcycling
  • Kreislaufwirtschaft
  • Ressourcenschonung

Weblinks

Artikel mit 'Verwertung' im Titel

  • Weiterverwertung: Unter Weiterverwertung versteht man den Einsatz von Stoffen und Produkten in noch nicht durchlaufene Produktionsprozesse unter Umwandlung zu neuen Werkstoffen oder Produkten
  • Wiederverwertung: Der Begriff Wiederverwertung wird sinngleich (synonym) mit Recycling verwendet. Demnach ist das also die Rückführung von Stoffen bzw. Energie in den Stoff- oder Energiekreislauf

Zusammenfassung

Verwertung im Umweltkontext bezeichnet den Prozess, bei dem Ressourcen so behandelt werden, dass sie wiederverwendet, recycelt oder energetisch genutzt werden können, um negative Umweltauswirkungen zu reduzieren. Die Anwendungsbereiche reichen von Recycling bis zur energetischen Nutzung von Biomasse, während Risiken wie Boden- und Gewässerverschmutzung beachtet werden müssen. Beispiele für Verwertung sind die Wiederverwendung von Glas und die Kompostierung von organischen Abfällen. Ähnliche Begriffe sind Recycling, Upcycling und Kreislaufwirtschaft.
--

Related Articles

Ähnliche Artikel

Wertstoffaufbereitung ■■■■■■■■■■
Im Umweltkontext bezieht sich der Begriff "Wertstoffaufbereitung" auf den Prozess der Trennung und Aufbereitung . . . Weiterlesen
Mülltrennung ■■■■■■■■■■
Mülltrennung ist ein wichtiger Bestandteil des Umweltschutzes und der Abfallwirtschaft. Sie bezieht . . . Weiterlesen