Elektronikschrott ist die Sammelbezeichnung für als Abfall angefallene Elektrogeräte mit elektronischen Bauteilen, wie Fernsehgeräte, Radios, Haushaltgeräte , Computer, Uhren usw. Aus diesen Geräten sollten die Schadstoffe abgetrennt und die wiederverwertbaren Teile recycelt werden.
Weitere Definition:
So wie die Zahl der Elektrogeräte in den Haushalten und Betrieben ständig zunimmt, so steigt natürlich auch die Rate des sogenannten Elektronikschrotts. Das sind also die Elektrogeräte, die entsorgt werden müssen. Das Bundesumweltministerium geht davon aus, dass jährlich insgesamt 1 bis 1,5 Millionen Tonnen Elektronikschrott anfallen. Ein Großteil dieser Elektrogeräte landet noch auf der Abfalldeponie, obwohl zahlreiche Materialien in diesen Geräten enthalten sind, die der Wiederverwertung zugeführt werden sollten. Eine entsprechende Elektro-Alt-Verordnung soll dafür sorgen, dass Elektro-Altgeräte wiederverwertet werden und nur noch ein Bruchteil auf der Mülldeponie landet.
Buchliste: Elektronikschrott

Möchten Sie den obigen Eintrag korrigieren oder Ihr Unternehmen der Rubrik hinzufügen? Änderungen sind kostenlos. Schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.

Ähnliche Artikel