- Umgebungsüberwachung : Mit der Abluft und dem Abwasser geben Kernkraftwerke laufend geringe Mengen radioaktiver Stoffe an die Umwelt ab (Emission), die bestimmte Grenzwerte nicht überschreiten dürfen. Zur Kontrolle der Einwirkung dieser Stoffe auf die Umwelt (Immission) werden an repräsentativen Stellen laufend Messungen durchgeführt, die durch Untersuchungen in den Nahrungsketten ergänzt werden.

Related Articles

Ähnliche Artikel

End-of-pipe-Technologie ■■■■
Die End-of-pipe-Technologie ist eine technische Umweltschutzmaßnahme am Ende eines Prozesses, die durch . . . Weiterlesen
Umwelteinwirkung ■■■■
Jede Veränderung der Umwelt, ob günstig oder ungünstig, die vollständig oder teilweise das Ergebnis . . . Weiterlesen
Flüssigkeitsmenge ■■■■
Im Umweltkontext bezieht sich Flüssigkeitsmenge auf das Volumen oder die Menge von Flüssigkeiten, die . . . Weiterlesen
Quelle ■■■■
Quelle ist eine Stelle in der Natur, an der flüssige (Grundwasser) oder gasförmige Stoffe zu Tage treten. . . . Weiterlesen
Schmutzbelastung ■■■■
Schmutzbelastung beschreibt das Ausmaß, in dem Umweltmedien wie Luft, Wasser und Boden durch Schadstoffe . . . Weiterlesen
Pyren ■■■■
In einem Umweltkontext könnte "Pyren" sich auf eine spezifische chemische Verbindung beziehen, die zu . . . Weiterlesen
Umwelthygiene ■■■■
Die Umweltgesundheit ist ein Begriff, der sich ursprünglich aus dem englischen Environmental Health . . . Weiterlesen
Umweltanalytik ■■■■
Im Umweltkontext bezieht sich Umweltanalytik auf die Anwendung wissenschaftlicher Methoden und Techniken . . . Weiterlesen
Immission ■■■■
Eine Immission bzw. Immissionen, die auf die Biosphäre (Mensch, Tier, Pflanze, Boden, Wasser) einwirkende . . . Weiterlesen
Anlagenverordnung ■■■■
Anlagenverordnung bezieht sich im Umweltkontext auf gesetzliche Vorschriften, die den Betrieb und die . . . Weiterlesen