Ein Kernkraftwerk (KKW) ist ein Wärmekraftwerk, das überwiegend der Stromversorgung dient. Bei einem Kernkraftwerk wird die bei der Kernspaltung in einem Reaktor freigesetzte Kernbindungsenergie in Wärme und über einen Wasser-Dampf-Kreislauf mittels Turbine und Generator in elektrische Energie umgewandelt. In Deutschland sind 19 Kernkraftwerke mit einer elektrischen Bruttoleistung von 22.264 MW in Betrieb (Stand: 1999-01 ).Im Jahr 1998 erzeugten sie 161,7 Mrd. kWh elektrischen Strom, das entspricht einem Anteil von 34 % an der Stromversorgung in Deutschland. In der Bundesrepublik Deutschland gibt es die folgenden Kernkraftwerke: GKN-1 Neckar, GKN-2 Neckar, KBR Brokdorf, KKB Brunsbüttel, KKE Emsland, KKG Grafenrheinfeld, KKI-1 Isar, KKI-2 Isar, KKK Krümmel, KKP-1 Philippsburg, KKP-2 Philippsburg, KKS Stade, KKU Unterweser, KRB B Gundremmingen, KRB C Gundremmingen, KWB A Biblis, KWB B Biblis, KWG Grohnde, KWO Obrigheim.
Buchliste: Kernkraftwerk

Ähnliche Artikel


Möchten Sie den obigen Eintrag korrigieren oder Ihr Unternehmen der Rubrik hinzufügen? Änderungen sind kostenlos. Schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.