Der Entsorgungsnachweis ist ein gemäß Nachweisverordnung formales Nachweisverfahren für besonders überwachungsbedürftige Abfälle, bestehend aus der
  • Verantwortlichen Erklärung des Abfallerzeugers, in der die Eigenschaften des Abfalls detailliert beschrieben werden und die Inhaltsstoffe in einer Deklarationsanalyse chemisch-analytisch angegeben werden,
  • Annahmeerklärung des Abfallentsorgers, in der dieser die Zulässigkeit und Bereitschaft zur Abfallübernahme erklärt, und der
  • Bestätigung durch die zuständige Behörde, die den Entsorgungsweg als schadlos bzw. gemeinwohlverträglich und ordnungsgemäß bescheinigt.

Sofern die zuständige Behörde innerhalb von 30 Tagen keine Entscheidung trifft, gilt die Bestätigung als fiktiv erteilt.
Buchliste: Entsorgungsnachweis

Möchten Sie den obigen Eintrag korrigieren oder Ihr Unternehmen der Rubrik hinzufügen? Änderungen sind kostenlos. Schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.

Ähnliche Artikel

Überwachungsbedürftige Abfälle ■■■■
Überwachungsbedürftige Abfälle: Überwachungsbedürftige Abfälle werden gemäß Bestimmungsverordnung . . . Weiterlesen
Besonders überwachungsbedürftiger Abfall ■■■■
Besonders überwachungsbedürftiger Abfall: Gemäß Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz aus gewerblichen . . . Weiterlesen
Auffangwanne ■■
Eine Auffangwanne ist eine Sicherheitsmaßnahme bei der Lagerung und Verwendung wassergefährdender Stoffe . . . Weiterlesen
Untertagedeponie ■■
Untertagedeponie: Untertagedeponien sind zur Zwischen- oder Endlagerung von Sonderabfall vorgesehen, . . . Weiterlesen
Altlast ■■
Unter Altlasten versteht man Altablagerungen und Altstandorte, von denen eine Gefährdung für die Umwelt, . . . Weiterlesen
Haushaltsabwasser ■■
Pflanzenschutzmittel ■■
Sickerwasser ■■
Sickerwasser: Sickerwasser ist Regenwasser, das zum Teil auf Deponien als anfallender Niederschlags . . . Weiterlesen
Reinigungsmittel ■■
Schlacke ■■
Schlacke: Schlacke oder Aschen sind Rückstände aus Verbrennungsvorgängen entweder aus dem Kraftwerksbereich . . . Weiterlesen