Unter Reparatur (von lateinisch reparare "wiederherstellen") bzw. Instandsetzung wird der Vorgang verstanden, bei dem ein defektes Objekt in den ursprünglichen, funktionsfähigen Zustand zurückversetzt wird.

Im Umweltkontext bezieht sich der Begriff "Reparatur" auf den Prozess der Wiederherstellung oder Instandsetzung von Gegenständen, Anlagen oder Systemen, um ihre Funktionalität und Effizienz wiederherzustellen. Durch Reparaturen können Ressourcen geschont, Abfälle reduziert und die Umweltbelastung verringert werden. Hier sind einige Beispiele für Reparaturen im Umweltkontext:

  1. Reparatur von elektronischen Geräten: Elektronische Geräte wie Mobiltelefone, Laptops und Haushaltsgeräte können häufig repariert werden, anstatt sie zu ersetzen. Durch die Reparatur von defekten Komponenten oder die Aktualisierung der Software können Geräte länger genutzt werden, was den Bedarf an Neugeräten reduziert und den Elektroschrott verringert.

  2. Fahrradreparatur: Fahrräder sind umweltfreundliche Fortbewegungsmittel, aber sie können auch Reparaturen erfordern. Durch die Wartung und Reparatur von Fahrrädern können sie in gutem Zustand gehalten und ihre Lebensdauer verlängert werden. Dies reduziert die Notwendigkeit für den Kauf neuer Fahrräder und trägt zur Reduzierung des Ressourcenverbrauchs bei.

  3. Fahrzeugreparatur: Bei Autos und anderen Fahrzeugen können Reparaturen dazu beitragen, ihre Lebensdauer zu verlängern und den Bedarf an Neuwagen zu verringern. Durch die regelmäßige Wartung und Reparatur von Fahrzeugen können auch deren Kraftstoffeffizienz und Emissionswerte verbessert werden, was sich positiv auf die Umwelt auswirkt.

  4. Reparatur von Kleidung: Kleidungsstücke, die beschädigt oder abgenutzt sind, können repariert werden, anstatt sie wegzuwerfen. Durch das Nähen von Löchern, den Austausch von Knöpfen oder das Ausbessern von Nähten können Kleidungsstücke wieder tragbar gemacht werden. Dies trägt zur Reduzierung der Textilabfälle und des Ressourcenverbrauchs bei, der mit der Herstellung neuer Kleidung verbunden ist.

  5. Reparatur von Möbeln: Möbelstücke, die beschädigt oder instabil geworden sind, können repariert werden, um ihre Lebensdauer zu verlängern. Durch das Ausbessern von Rissen, den Austausch von defekten Teilen oder das Neulackieren können Möbel wiederverwendet und vor der Entsorgung gerettet werden.

  6. Reparatur von Gebäuden: Bei Gebäuden können Reparaturen dazu beitragen, den Energieverbrauch zu reduzieren und die Lebensdauer der Strukturen zu verlängern. Durch die Abdichtung von Undichtigkeiten, den Austausch von defekten Fenstern oder die Verbesserung der Isolierung können Energieverluste minimiert und der Bedarf an Neubauten reduziert werden.

  7. Reparatur von Haushaltsgeräten: Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen, Kühlschränke oder Geschirrspüler können durch Abnutzung und Verschleiß reparaturanfällig werden. Durch Reparatur oder vorbeugende Wartung können diese Geräte vor allzu früher Entsorgung gerettet werden.

Reparaturen können bereits beim Produzenten durch eine 'Geplante Obsoleszenz' nach einer reduzierten Nutzungsdauer erforderlich gemacht werden.