Windkraftanlagen (WKA), Windenergieanlagen (WEA) und Windenergiekonverter (WEK) sind Anlagen zur Umwandlung von Windenergie in elektrische Energie.


Andere Definition:
Eine Windkraftanlage (WKA) ist im weitesten Sinne eine Maschine zur Nutzung der Windenergie. Die Windenergie setzt den Rotor (auch Windturbine genannt) in Bewegung. Der Rotor ist an einer Welle befestigt. Mit Hilfe eines Getriebes wird die Drehung des Rotors auf einen Generator übertragen, der dann Strom erzeugt. Damit sich die Investition in eine WKA lohnt, muss die Windgeschwindigkeit mindestens vier Meter pro Sekunde in 10m Höhe betragen.

Die Entwicklung der Anlagentechnik hat in der Vergangenheit große Fortschritte gemacht: Innerhalb von etwa 10 Jahren ist die Leistung kommerzieller, wirtschaftlicher Windkraftanlagen von 80 kWel auf 2.000 kWel angestiegen, Anlagen mit 5.000 kWel sind zur Zeit in Planung.

Mehr dazu im Wind-Lexikon


Buchliste: Windkraftanlage

Ähnliche Artikel


Möchten Sie den obigen Eintrag korrigieren oder Ihr Unternehmen der Rubrik hinzufügen? Änderungen sind kostenlos. Schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.