Die Eisenbahn (kurz: Bahn) ist grundsätzlich ein umweltverträgliches Verkehrsmittel. Je länger die Strecke, die mit der Bahn zurückgelegt wird, desto besser schneidet die Bahn gegenüber anderen Verkehrsmitteln ab. Bei einer mittleren Entfernung von 500 km belastet ein Pkw mit geregeltem Katalysator die Umwelt mit 4,6mal soviel Kohlenstoffdioxid, 4mal soviel Stickstoffoxid, 90mal soviel Kohlenstoffmonoxid und 7mal soviel Kohlenwasserstoff wie die Bahn. Außerdem ist der Primärenergieverbrauch beim Pkw 3,5mal höher als bei der Bahn (Quellen: Ifeu, Heidelberg und Umweltbundesamt). Auch ist der Landschaftsverbrauch der Bahn deutlich geringer als beim Auto. Zum Vergleich: Eine zweispurige Bahnstrecke ist im Durchschnitt 13,7 m breit, eine vierspurige Autobahn jedoch schon 29 m.

Buchliste: Bahn.

Ähnliche Artikel


Möchten Sie den obigen Eintrag korrigieren oder Ihr Unternehmen der Rubrik hinzufügen? Änderungen sind kostenlos. Schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.