NACE listet und kodiert wirtschaftliche Aktivitäten und macht diese damit länderübergreifend vergleichbar.

  • Französisch: Nomenclature statistique des activités économiques dans la Communauté européenne
  • English: Statistical Classification of Economic Activities in the European Community
  • Deutsch: Die Statistische Systematik der Wirtschaftszweige in der Europäischen Gemeinschaft

Siehe auch NACE im industrie-lexikon.de

NACE ist eine Abkürzung für "Nomenclature statistique des activités économiques dans la Communauté européenne", was übersetzt "Statistische Systematik der Wirtschaftszweige in der Europäischen Gemeinschaft" bedeutet. Es handelt sich um eine Klassifikation von wirtschaftlichen Aktivitäten, die von der Europäischen Union für statistische Zwecke verwendet wird. Die NACE-Codes sind standardisierte Codes, die für Unternehmen und Organisationen verwendet werden, um ihre Geschäftstätigkeiten und Branchen zu beschreiben. Im Umweltkontext werden die NACE-Codes verwendet, um Umweltdaten von Unternehmen und Wirtschaftszweigen zu sammeln und zu analysieren.

Beispiele für NACE-Codes im Umweltkontext sind:

Einige ähnliche Dinge im Umweltkontext sind:

  • Harmonisierte Systeme (HS): HS-Codes sind eine weitere standardisierte Klassifikation von Produkten, die für Handelszwecke verwendet wird. Sie dienen ähnlichen Zwecken wie NACE-Codes, aber statt Wirtschaftszweigen beschreiben sie spezifische Produkte.
  • Globally Harmonized System of Classification and Labelling of Chemicals (GHS): GHS ist ein System zur Klassifizierung und Kennzeichnung von Chemikalien, das weltweit verwendet wird, um die Gesundheits- und Umweltrisiken von Chemikalien zu minimieren.
  • Internationale Standardklassifikationen (ISC): ISC-Codes sind eine Sammlung von Standardcodes, die zur Beschreibung von wirtschaftlichen, sozialen und Umweltaspekten verwendet werden. Sie werden von der UN verwendet und dienen dazu, vergleichbare Daten auf internationaler Ebene zu sammeln und zu analysieren.