Die Zwischenlagerung von Abfällen ist bei Behandlungsanlagen, z.B. thermische Behandlung, zur Gewährleistung eines kontinuierlichen Betriebsablaufes notwendig.
An geordneten Deponien der Klasse II ist gemäß TA Siedlungsabfall ein gesonderter Bereich für die Zwischenlagerung von Abfällen, deren Entsorgung endgültig geklärt werden muss, vorzuhalten. Das Mindestvolumen beträgt 300m³.

Möchten Sie den obigen Eintrag korrigieren oder Ihr Unternehmen der Rubrik hinzufügen? Änderungen sind kostenlos. Schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.

Ähnliche Artikel

Technische Anleitung Siedlungsabfall ■■■■■
- Technische Anleitung Siedlungsabfall : Die Technische Anleitung Siedlungsabfall (TASi) ist eine Verwaltungsvorschrift . . . Weiterlesen
Sickerwasser ■■■■■
Sickerwasser ist Regenwasser, das zum Teil auf Deponien als anfallender Niederschlags versickert und . . . Weiterlesen
Abfallwirtschaftskonzept ■■■■
Das Abfallwirtschaftskonzept (AWK) der Abfallwirtschaft bezeichnet die Gesamtheit aller Maßnahmen zur . . . Weiterlesen
Hausmüll ■■■■
- Hausmüll : Abfälle hauptsächlich aus privaten Haushalten, die von den entsorgungspflichtigen Kommunen . . . Weiterlesen
Müllverbrennung ■■■■
Durch Müllverbrennung werden Abfälle in geeigneten Anlagen beseitigt; - - - Werden die Bedingungen . . . Weiterlesen
Deponie ■■■■
Die Deponie (lat.) ist ein Lagerplatz. Heute wird der Begriff zumeist für einen Müllablageplatz (Kippe) . . . Weiterlesen
Abfallwirtschaft ■■■
Abfallwirtschaft bezeichnet die Summe aller Maßnahmen zur geordneten und umweltschonenden Behandlung, . . . Weiterlesen
Verfahren ■■■
Ein Verfahren ist eine festgelegte Art und Weise, eine Tätigkeit auszuführen; - - (ISO 8402). Die . . . Weiterlesen
Buchliste ■■■
Unsere Buchliste zum Thema Umwelt - Diese Seite listet für Sie aus einer umfangreichen Datenbank (über . . . Weiterlesen
Kleinanlieferbereich ■■■
Der Kleinanlieferbereich befindet sich im Eingangsbereich einer Deponie. - - - In diesem Bereich können . . . Weiterlesen