English: Heat exchanger / Español: Intercambiador de calor / Português: Trocador de calor / Français: Échangeur de chaleur / Italiano: Scambiatore di calore

Ein Wärmetauscher ist ein Apparat, mit dem Wärmeenergie von einem Medium an ein anderes übertragen werden kann. Die Medien können dabei flüssig oder gasförmig sein. Wärmetauscher werden beispielsweise in Systemen zur kontrollierten Raumlüftung eingesetzt. Die Wärme der verbrauchten Raumluft wird an die kältere Frischluft übertragen. Oft ist der Wärmetauscher ein Wärmeüberträger, der meist aus Kupferrohrwendeln oder durchströmten Platten (Plattenwärmetauscher) besteht. In der Solartechnik werden sie eingesetzt, um das Speicherwasser mittels der Wärmeleitflüssigkeit aus dem Kollektor oder, bei nicht ausreichender Sonneneinstrahlung, das Wasser über die Nachheizung zu erwärmen.

Anwendungsbereiche:

Risiken:

  • Korrosion
  • Leckagen
  • Verschmutzung des Kühlmediums
  • Überhitzung

Beispiele:

  • Ein Wärmetauscher wird in einer Biogasanlage verwendet.
  • Ein Plattenwärmetauscher wird zur Wärmerückgewinnung in einem Klärwerk eingesetzt.
  • Ein Rohrbündelwärmetauscher kommt in einer Solarthermieanlage zum Einsatz.

Beispielsätze:

  • Der Wärmetauscher ermöglicht die effiziente Wärmeübertragung.
  • Die Funktionsweise des Wärmetauschers hängt von den Temperaturunterschieden ab.
  • Dem Wärmetauscher wird eine wichtige Rolle in der Umwelttechnik zugeschrieben.
  • Die Betriebskosten des Wärmetauschers sind entscheidend für die Wirtschaftlichkeit einer Anlage.
  • Die Wärmeübertragung durch die Wärmetauscher erfolgt effektiv und ressourcenschonend.

Ähnliche Begriffe:

  • Wärmerückgewinnungssystem
  • Wärmepumpe
  • Wärmeübertrager

Zusammenfassung:

Wärmetauscher sind in verschiedenen Anwendungsbereichen im Umweltkontext weit verbreitet, z.B. in Industrieanlagen, Abwasserbehandlung, Geothermie und Solarthermie. Sie dienen der effizienten Wärmeübertragung, bergen aber auch Risiken wie Korrosion, Leckagen und Überhitzung. Beispiele für den Einsatz von Wärmetauschern sind Biogasanlagen, Klärwerke und Solarthermieanlagen. In der Umwelttechnik spielen Wärmetauscher eine wichtige Rolle bei der ressourcenschonenden Wärmeübertragung.
--

Related Articles

Ähnliche Artikel

Haarnadelwärmetauscher ■■■■■■■■
Der Haarnadelwärmetauscher ist ein Beispiel für einen Wärmetauscher. In jedem Wärmetauscher werden . . . Weiterlesen
Kesselstein ■■■■■■■■
Kesselstein im Umweltkontext bezieht sich auf die harten, kristallinen Ablagerungen, die sich auf Heizelementen, . . . Weiterlesen
Wärmeübertragung ■■■■■■■
Wärmeübertragung im Umweltkontext bezieht sich auf den Prozess des Wärmeaustauschs zwischen verschiedenen . . . Weiterlesen
Wärme ■■■■■■■
Wärme ist eine Energieform, die nicht an einen Träger gebunden ist. Sie wird in Joule gemessen. Haben . . . Weiterlesen
Klärtechnik ■■■■■■■
Die Klärtechnik ist ein zentraler Aspekt im Umweltschutz und bezieht sich auf Verfahren und Technologien, . . . Weiterlesen
Absorption ■■■■■■■
Absorption (lat.: absorptio bzw. absorbere = ab-, (auf-)saugen) ist das Aufnehmen von Gasen durch feste . . . Weiterlesen
Kaltwassersatz ■■■■■■■
Ein Kaltwassersatz ist eine technische Einrichtung, die in der Klimaund Klimatechnik eingesetzt wird, . . . Weiterlesen
Vakuum ■■■■■■■
Ein Vakuum ist ein physikalischer Zustand, bei dem in einem begrenzten Raum der Druck niedriger ist als . . . Weiterlesen
Wirkungsgrad ■■■■■■■
Der Wirkungsgrad ist das Verhältnis von abgegebener und aufgenommener Leistung bei der Energieumwandlung. . . . Weiterlesen
Fußbodenheizung ■■■■■■■
Fußbodenheizung im Umweltkontext bezieht sich auf ein Heizsystem, das nicht nur für den Wohnkomfort, . . . Weiterlesen