Der Ertrag einer Solaranlage ist die Wärmemenge, die an einer bestimmten Stelle einer Kollektoranlage an den nachfolgenden Rohrkreislauf oder Speicher übergeben wird. Erträge werden meist als Summen über einen Tag, einen Monat oder ein Jahr angegeben. Sogenannte spezifische Werte beziehen sich auf die Kollektorfläche. Maßgebliche Kollektorfläche ist nicht die Bruttofläche, sondern die energetisch wirksame Aperturfläche. Diese Fläche wird von allen Herstellern angegeben und ist in DIN 4757 bzw. in EN 12975 einheitlich für alle Kollektoren definiert.

Ähnliche Artikel


Möchten Sie den obigen Eintrag korrigieren oder Ihr Unternehmen der Rubrik hinzufügen? Änderungen sind kostenlos. Schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.