Lexikon H

Alles über die Umwelt, Umweltmanagement +++ 'Hecke', 'Hilfsenergie', 'Hilfe'

Hydrophil heißt wasserfreundlich, wasserliebend. Der Begriff kommt aus dem griechischen "hydor" = Wasser und "philos"=liebend.

Ein hydrophiler Stoff geht gern eine Verbindung mit Wasser ein. Viele hydrophile Stoffe sind wasserlöslich, jedoch gibt es Stoffe (bestimmte hydrophile Gele), die nicht wasserlöslich sind.

Mit dieser Hilfe erhalten Sie eine Anleitung zur Nutzung des Lexikons


Ziel
Dieses Lexikon soll alle relevanten Begriffe zum Thema dieser Datenbank erläutern.

- Herbizide : Sammelbezeichnung für die meistverwandten chemischen Pflanzenbehandlungsmittel, die der Bekämpfung unerwünschter Pflanzen (Unkraut) besonders in der Landwirtschaft dienen.

- Hintergrundgehalt : Schadstoffgehalt eines Bodens, der sich aus dem geogenen (natürlichen) Grundgehalt eines Bodens und der ubiquitären Stoffverteilung als Folge diffuser Einträge in den Boden zusammensetzt.

Hintergrundwerte geben den Ist-Zustand der Böden an und beinhalten den geogenen Grundgehalt, das ist der Stoffbestand des Bodens, der sich aus dem Ausgangsgestein und der durch pedologische Prozesse beeinflussten Umverteilung von Stoffen im Boden ergibt und die ubiquitäre Stoffverteilung als Folge diffuser Einträge in den Boden.

- Hinterhofbegrünung : Die meisten Hinterhöfe in den Städten sind triste, zubetonierte Abstellplätze für Fahrzeuge, Mülltonnen und Gerümpel.

- Haftungsrisiko : Gefährdung durch Klebstoffe


Möchten Sie den obigen Eintrag korrigieren oder Ihr Unternehmen der Rubrik hinzufügen? Änderungen sind kostenlos. Schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.