English: Oxygen depletion / Español: Agotamiento de oxígeno / Português: Depleção de oxigênio / Français: Déplétion en oxygène / Italiano: Esaurimento di ossigeno

Unter der Sauerstoffzehrung versteht man den Sauerstoffverbrauch von Mikroorganismen beim aeroben Abbau von organischer Substanz im Wasser innerhalb einer Zeiteinheit.

Sauerstoffzehrung bezieht sich damit auf den Prozess, bei dem der Sauerstoff in Gewässern und Böden durch den Abbau von organischen Stoffen verbraucht wird. Dabei können Sauerstoffmangelzonen entstehen, die das Überleben von Lebewesen in diesem Umfeld gefährden oder sogar unmöglich machen.

Ein Beispiel für Sauerstoffzehrung ist die übermäßige Düngung von Feldern, die zu einem erhöhten Eintrag von Nährstoffen in Gewässer führt. Die Nährstoffe können das Wachstum von Algen fördern, die nach ihrem Absterben von Bakterien zersetzt werden und dabei Sauerstoff verbrauchen.

Weitere Beispiele für Sauerstoffzehrung sind:

Ähnliche Begriffe im Umweltkontext sind:

  • Eutrophierung: Übermäßige Nährstoffanreicherung in Gewässern, die zu einer erhöhten Algenproduktion und Sauerstoffzehrung führt.
  • Hypoxie: Sauerstoffmangel in Gewässern oder Böden, der zu einem Massensterben von Lebewesen führen kann.
  • Anoxie: Kompletter Sauerstoffmangel in Gewässern oder Böden, der zur Bildung von toxischen Stoffen führen kann.

Related Articles

Ähnliche Artikel

Veratmen ■■■■■■■■■■
Im Umweltkontext bezieht sich Veratmen auf den biologischen Prozess der Respiration, bei dem Lebewesen . . . Weiterlesen
Sauerstoffkonzentration ■■■■■■■■■■
Im Umweltkontext bezieht sich Sauerstoffkonzentration auf die Menge von gelöstem Sauerstoff (DO, Dissolved . . . Weiterlesen