Der Begriff Wachstum bezeichnet das biologische Wachstum oder das Wirtschaftswachstum oder das Städtewachstum.

In Umweltkontext bedeutet Wachstum die Veränderung und Entwicklung von Ökonomie, Bevölkerung und Technologie, die auf die Natur und die Umwelt Auswirkungen haben. Wachstum kann sowohl positiv als auch negativ sein und es kann sowohl Umweltprobleme als auch Umweltlösungen hervorbringen.

Ein Beispiel für negativen Einfluss von Wachstum auf die Umwelt ist die Degradierung von natürlichen Ressourcen durch zunehmende Nutzung und Abholzung von Wäldern, sowie die Verunreinigung der Luft, Wasser und Boden durch die Ausdehnung von Industrie und Verkehr.

Ein Beispiel für positiven Einfluss von Wachstum auf die Umwelt ist die Entwicklung von erneuerbaren Energien, die dazu beiträgt, die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu reduzieren und den Klimawandel zu bekämpfen.

Ein weiteres Beispiel ist die Entwicklung von Technologien, die die Umweltbelastungen durch die Produktion und Nutzung von Produkten reduzieren, wie beispielsweise die Verwendung von Recyclingmaterialien oder die Produktion von energiesparenden Geräten.

Eine nachhaltige Entwicklung oder Nachhaltiges Wachstum, das sowohl ökonomischen als auch ökologischen und sozialen Aspekten Rechnung trägt, kann helfen, die negativen Auswirkungen von Wachstum auf die Umwelt zu minimieren und die positiven Auswirkungen zu maximieren.