Dünger bzw. Düngemittel sind alle dem Boden zugeführten Stoffe, die dessen Fruchtbarkeit und Ertragsfähigkeit fördern und geeignet sind, die Qualität der Erzeugnisse günstig zu beeinflussen.

Dabei handelt es sich um anorganische oder organische Pflanzennährstoffe, die frei oder an Träger gebunden vorliegen. Zu den althergebrachten wirtschaftseigenen Düngemitteln (z.B. Stallmist) kamen vor allem im 20. Jahrhundert mineralische Düngemittel. Ihre in Salzform vorliegenden Pflanzennährstoffe entstammen entweder der chemische Synthese oder natürlich vorkommenden Mineralien. Die gezielte Versorgung der Pflanzen mit Haupt- und Spurennährstoffen gelingt am sichersten durch Mineraldünger, Einnährstoffdünger, Flüssigdünger, Gülle, Grunddüngung, Gründüngung, Kalidünger, Phosphatdünger, Stickstoffdünger, Mehrnährstoffdünger, Spurenelemente.

Siehe auch:
"Dünger" findet sich im UNSPSC Code "10171501"
Dünger oder Guano


Buchliste: Dünger


Möchten Sie den obigen Eintrag korrigieren oder Ihr Unternehmen der Rubrik hinzufügen? Änderungen sind kostenlos. Schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.

Ähnliche Artikel

Mineraldünger ■■■■
Mineraldünger: Mineraldünger sind Düngemittel, welche einen oder mehrere Pflanzennährstoffe (Stickstoff, . . . Weiterlesen
Stickstoff ■■■■
Kalium ■■■■
Düngung ■■■
Die Düngung ist die Einbringung von Nährstoffen in den Boden, um den Nährstoffentzug durch die Ernte . . . Weiterlesen
Bewässerung ■■■
Flockung ■■■
Flockung: Flockung ist die Wasser- und abwassertechnische Bezeichnung für den Vorgang, bei dem feinstverteilte . . . Weiterlesen
Arsen ■■■
Das Arsen (As) ist ein chemisches Element, das, mit anderen Elementen verbunden, in vielen Mineralien . . . Weiterlesen
Ökologie ■■■
Ökologie: Ökologie (griechisch: "oikos" = Haus und "logos" = Lehre) ist die Lehre von den Wechselbeziehungen . . . Weiterlesen
Nitrate ■■■
Kompost ■■■
Kompost: Kompost ist ein wertvolles Bodenverbesserungsmittel, er entsteht bei der Verrottung organischer . . . Weiterlesen