English: Diesel fuel / Español: Combustible diésel / Português: Combustível diesel / Français: Carburant diesel / Italiano: Carburante diesel

Dieselkraftstoff wird aus den Kohlenwasserstoffen des Rohöls hergestellt, die im Bereich zwischen 200 °C und 360 °C sieden. Dieselkraftstoff gehört wie das leichte Heizöl zu den so genannten Mitteldestillaten. Die Qualitätsanforderungen für Dieselkraftstoff sind in der DIN EN 590 (früher: DIN 51 601) niedergelegt. Wie auch bei Ottokraftstoff (Benzinqualitäten) sind auf der Grundlage des Auto/Öl-Programms die Anforderungen an Dieselkraftstoff verschärft worden. So wurde der Schwefelgehalt mit Wirkung vom 2000-01 europaweit auf 350 ppm (ppm) limitiert. Laut EU-Richtlinie soll der Schwefelgehalt von Dieselkraftstoff ab 2005 nur noch 50 ppm (Bezeichnung: schwefelarm) betragen. Die Bundesregierung hat sich allerdings entschieden, Dieselkraftstoff mit höheren Schwefelgehalten bereits ab 2001-11-01 höher zu besteuern, um die Einführung schwefelarmer Kraftstoffe zu fördern. Ab 2003-01 soll die höhere Steuer für alle Kraftstoffe mit Gehalten über 10 ppm (Bezeichnung: schwefelfrei) gelten. Hauptverbrauchssektoren von Dieselkraftstoff sind der Straßenverkehr (rund 85 %, davon Lkw 2/3, Pkw 1/3), dessen Anteil insbesondere durch die wachsenden Diesel- Pkw- Zulassungen weiter steigt, die Landwirtschaft (rund 6 %) sowie Schifffahrt einschließlich Fischerei (rund 2 %). Der Rest entfällt auf den Schienenverkehr (Bahn) und auf den Betrieb von Baumaschinen und stationären Motoren.

Beschreibung

Dieselkraftstoff ist ein Treibstoff, der hauptsächlich für Dieselmotoren verwendet wird. Er besteht aus einer Mischung von Kohlenwasserstoffen, die aus Erdöl raffiniert werden. Dieselkraftstoff wird aufgrund seiner Effizienz und hohen Energieausbeute vor allem im Transportwesen eingesetzt. Allerdings kann die Verbrennung von Dieselkraftstoff auch schädliche Auswirkungen auf die Umwelt haben, da sie zu Luftverschmutzung und dem Treibhauseffekt beiträgt. Es ist daher wichtig, Maßnahmen zu ergreifen, um diese negativen Auswirkungen zu reduzieren.

Anwendungsbereiche

Risiken

  • Luftverschmutzung
  • Treibhauseffekt
  • Saure Regenbildung
  • Gesundheitsschäden durch Feinstaub

Beispiele

  • Ein LKW, der mit Dieselkraftstoff betrieben wird, emittiert schädliche Gase in die Luft.
  • Die Bauindustrie nutzt oft Dieselkraftstoff für schwere Maschinen.

Beispielsätze

  • Der Dieselkraftstoff wird in großem Maßstab für den Güterverkehr verwendet.
  • Die Landwirtschaft setzt Dieselkraftstoff für ihre Traktoren ein.
  • Die Verbrennung von Dieselkraftstoff führt zu schädlichen Emissionen.

Ähnliche Begriffe

  • Dieselöl
  • Dieseltreibstoff
  • Mineraldiesel

Weblinks

Zusammenfassung

Dieselkraftstoff ist ein weit verbreiteter Treibstoff, der hauptsächlich für Dieselmotoren verwendet wird. Er hat viele Anwendungsbereiche wie den Transport, die Landwirtschaft und die Stromerzeugung. Allerdings birgt die Verbrennung von Dieselkraftstoff auch Risiken für die Umwelt, wie Luftverschmutzung und den Treibhauseffekt. Es ist daher wichtig, Maßnahmen zu ergreifen, um diese Risiken zu mindern.

--

Related Articles

Ähnliche Artikel

Diesel ■■■■■■■■■■
Diesel ist ein Kraftstoff, der wie Benzin aus Öl gewonnen wird. Der Dieselmotor benötigt keine Fremdzündung . . . Weiterlesen
Erdöl ■■■■■■■■■■
Erdöl ist ein natürlich vorkommendes Gemisch aus Kohlenwasserstoffen verschiedenster Zusammensetzung . . . Weiterlesen