Reduzenten sind z.B. Bakterien und Pilze, die abgestorbene Organismen mineralisieren, d.h. in einfache anorganische Verbindung en zerlegen. Diese werden dann im Nahrungskreislauf der Natur als Nährstoffe der Pflanzen, der Produzenten, genutzt.

Möchten Sie den obigen Eintrag korrigieren oder Ihr Unternehmen der Rubrik hinzufügen? Änderungen sind kostenlos. Schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.

Ähnliche Artikel

Autotroph ■■■■
Autotroph: Bezeichnung für den Ernährungstyp von Organismen, die zum Aufbau ihrer Körpersubstanz nur . . . Weiterlesen
Viren ■■■■
Abbau ■■■■
Chemische Verbindung en werden durch physikalische, chemische und/oder biologische Vorgänge in einfacher . . . Weiterlesen
Bodenorganismen ■■■
Algen ■■■
Nahrungskette ■■■
Lebensgemeinschaften in Pflanzen- und Tierwelt sind durch Nahrungsketten miteinander verbunden: Von den . . . Weiterlesen
Ökologie ■■■
Ökologie: Ökologie (griechisch: "oikos" = Haus und "logos" = Lehre) ist die Lehre von den Wechselbeziehungen . . . Weiterlesen
Resorption ■■■
Kohlenstoffdioxid ■■■
Kohlenstoffdioxid (CO2) ist ein farbloses, nicht brennbares, geruchloses und ungiftiges Gas, das mit . . . Weiterlesen
Kohlenstoff ■■■
Kohlenstoff: Kohlenstoff (C) ist ein nicht-metallisches chemisches Element, das rein als Diamant, Graphit, . . . Weiterlesen