English: Trade
Unter Handel wird die wirtschaftliche Tätigkeit des Austauschs von Gütern zwischen Wirtschaftssubjekten auf dem Weg der Güter von der Produktion bis zum Konsum bzw. der Güterverwendung verstanden. Im Handel wird daher ein Produkt grundsätzlich nicht verändert, jedoch
  • transportiert
  • gelagert
  • verpackt
  • ausgepackt
  • etikettiert
  • gegebenenfalls lokale Ergänzungen hinzugefügt (Beschreibung in Landessprache, nationale Genehmigungen, Anpassung an nationale Standards beim Netzteil oder anderen Komponenten)

Anwendungsbereiche

Ein Bild zum Thema Handel im Umwelt Kontext
Handel

  • Handel mit Umweltgütern und -dienstleistungen, wie z.B. erneuerbaren Energien oder Umwelttechnologien
  • Handel mit umweltfreundlichen Produkten und nachhaltigen Rohstoffen
  • Emissionshandel zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen
  • Handel mit Umweltzertifikaten oder -krediten zur Kompensation von Umweltauswirkungen

Risiken

  • Übernutzung natürlicher Ressourcen durch den Handel mit umweltschädlichen Produkten
  • Missbrauch von Umweltstandards oder -labels im Handel
  • Entstehung von Umweltschäden durch den Transport und die Logistik im Handel
  • Verstärkung sozialer Ungleichheiten durch ungleiche Verteilung der Handelsgewinne

Beispiele

  • Der Handel mit CO2-Emissionsrechten zielt darauf ab, die Gesamtemissionen zu verringern.
  • Durch den internationalen Handel mit Recyclingmaterialien werden Ressourcen effizient genutzt.
  • Der Handel mit ökologisch zertifizierten Produkten unterstützt nachhaltige Landwirtschaftspraktiken.

Beispielsätze

  • Der Handel ermöglicht den Transfer von umweltfreundlichen Technologien in Entwicklungsländer.
  • Die Auswirkungen des Handels auf die Umwelt sind oft komplex und schwer zu quantifizieren.
  • Die Regierung fördert den Handel mit erneuerbaren Energien, um die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu verringern.
  • Die Umweltorganisationen fordern strengere Regulierungen für den Handel mit bedrohten Tier- und Pflanzenarten.
  • Die Handelspartner einigten sich auf eine Reduzierung der Umweltauswirkungen ihrer Wirtschaftsaktivitäten.

Wortherkunft

Der Begriff "Handel" stammt aus dem Altdeutschen "handal" und bezeichnet den Austausch von Waren und Dienstleistungen zwischen Personen, Organisationen oder Ländern. Im Umweltkontext bezieht sich der Handel auf den Austausch von Gütern oder Dienstleistungen, die mit Umweltbelangen verbunden sind.

Weblinks

Ähnliche Begriffe und Synonyme

  • Umweltmarkt
  • Umweltwirtschaft
  • Nachhaltiger Handel
  • Ökohandel
  • Grüner Handel

Artikel mit 'Handel' im Titel

  • Nachhaltigkeit im online-Handel: Auch die Nachhaltigkeit im online-Handel ist gefragt, denn gerade hier geht es um Verpackung, Lagerung, Versand, die man umweltverträglich und nachhaltig gestalten kann
  • Einzelhandel: Einzelhandel im Umweltkontext bezieht sich auf die Verkaufsaktivitäten von Produkten oder Dienstleistungen direkt an Verbraucher und deren Auswirkungen auf die Umwelt
  • Holzhandel: Holzhandel im Umweltkontext bezieht sich auf den Kauf und Verkauf von Holz und Holzprodukten unter Berücksichtigung ihrer Auswirkungen auf die Umwelt, die Wälder und die damit verbundenen Ökosysteme

Zusammenfassung

Handel im Umweltkontext umfasst den Austausch von umweltfreundlichen Produkten, Dienstleistungen und Zertifikaten, aber auch den Handel mit Umweltschutzgütern wie CO2-Emissionsrechten. Während er Potenziale für eine nachhaltige Entwicklung bietet, birgt er auch Risiken wie die Übernutzung von Ressourcen und die Entstehung von Umweltschäden durch Transport und Logistik. Die Förderung von Umweltstandards und eine gerechte Verteilung der Handelsgewinne sind wichtige Aspekte für eine positive Entwicklung im Umweltkontext.

Related Articles

Ähnliche Artikel

UNSPSC ■■■■■■■■■■
UNSPSC (United Nations Standard Products and Services Code) ist ein international genutztes System zur . . . Weiterlesen
Verbrauch ■■■■■■■■■■
Als Verbrauch wird die aufzehrende Verwendung eines Gutes bezeichnet. Der Begriff bedeutet, dass das . . . Weiterlesen